Großmeister Constantin Zabbal reist nach Südkorea um seinen 8. Dan vor dem höchsten Gremium abzulegen

Veröffentlicht: Oktober 21, 2017 von budokwan in Uncategorized

IMG-20171021-WA0002

Schon sehr früh erkannte Constantin Zabbal geb. in Libanon sein Talent im Taekwondo. Mit eiserner Disziplin und hartem Training gewann er viele Meisterschaften.

Bald schon wollte Constantin Zabbal sein können auch anderen weitergeben und gründete seine eigenen Taekwondo-Schulen in Schweden, wo er einige Jahren lebte. 1999 verschlug es ihm nach Deutschland, genauer nach Friedrichsdorf. Auch hier stellte er es sich zur Lebensaufgabe, seinen Sport bekannt und beliebt zu machen, was ihm auch gelang: Bis heute konnte Großmeister Constantin Zabbal mehr als 200 Danträger ausbilden hat mehr als 1.000 Schülern sein Wissen und Können vermittelt. Die von ihm gründete Vereine in Frankfurt am Main und in Bad Homburg werden von ihm sehr erfolgreich geführt. Auch als Kampfrichter hat sich Constantin Zabbal durch sein Wissen und Können international einen Namen gemacht.

Sein Blick ist immer nach vorne gerichtet und er stellt höchste Ansprüche an die Qualität der Ausbildung. Sein klarer Sinn für Gerechtigkeit und sein moralischer Umgang mit Disziplin und Respekt, prägten und prägen nachhaltig den Geist seiner Schüler.

Am 25.10.2015 legte er seinen 8. Dan vor dem höchsten Gremium der Deutschen Taekwondo Union in Hamburg ab. Dies war für Constantin Zabbal nicht die Vollendung, sein Ziel war es auch seinen 8. Dan vor dem weltweithöchsten Gremium in Südkorea abzulegen.

So reiste Constantin Zabbal am 10.10.2017 nach Südkorea um dort am 13.10.2017 vor dem weltweit höchsten Gremium der Welt seine Prüfung zum 8.Dan abzulegen. In Südkorea angekommen, fühlte er sich ziemlich verloren, da nur wenige Koreaner die englische Sprache beherrschen und die Zeitumstellung ihm zu schaffen machten. Immer wieder ging er zur Welt Taekwondo Organisation um mehr über den Prüfungstag zu erfahren, doch erst am 12.10. erfuhr er, dass am 13.10.2017 vor der Prüfung noch 4 Stunden Vorbereitungstraining stattfinden sollten.

Dann war es soweit, 17 Prüflinge fanden sich in der Sporthalle ein um am Vorbereitungstraining teilzunehmen und um dann anschließend die Dan-Prüfung abzulegen. Prüflinge aus Rumänien, Philippinen, Taiwan, USA und Deutschland standen vor dem Gremium.

Constantin Zabbal absolvierte seine Prüfung mit Bravour vor dessen Prüfungskommission, bestehend aus drei koreanischen Großmeistern.

Großmeister In Sik Hwang 9.Dan, Vorsitzender der WTF –Kampfrichterreferenten Poomsae war als Gast ebenfalls anwesend und von Constantin Zabbal´s Prüfung so angetan, dass er persönlich von ihm zur eine Prüfung der ATA (Anyang Taekwondo Association), die am nächsten Tag stattfinden sollte, eingeladen wurde. Am Nächsten Tag wurde er von einem Chauffeur zur Organisation chauffiert. Dort fand eine Dan-Prüfung mit 800 Prüflingen vom 1.-3.Dan statt, wo er als Ehrengast teilnehmen sollte. Hier wurde Constantin Zabbal nochmal vom Großmeister In Sik Hwang für seine großartige Leistung mit Blumen und Urkunde geehrt.

Zu Hause angekommen, umgeben von Pokalen in Vitrinen, Bildern von Athleten an der Wand und allerlei Taekwondo-Utensilien sucht er ein Platz für seine neuste Errungenschaft und es wird nicht seine letzte gewesen sein, denn Taekwondo ist sein Leben, seine Familie seine Freunde.

Ein Dank an Constantin Zabbal und große Anerkennung für seine Leistung und Menschlichkeit.

Seine Budokwan-Schüler

 

 

Werbeanzeigen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.