Team BPT holt den Vize-Europameistertitel!!!

Veröffentlicht: April 10, 2019 von budokwan in Uncategorized

 

Zwischen dem 02. bis zum 04. April wurden die WTE Europa Poomsae Meisterschaften (European Poomsae Championship – EPC) in Antalya, Türkei ausgetragen. Neben den Nationalmannschaften konnten zum zweiten Mal in der Geschichte des europäischen Taekwondo Verbandes auch einzelne Sportler sich direkt für das größte europäische Poomsaeturnier qualifizieren. Als Qualifizierungsturniere wurden der WTE Presidents Cup Poomsae 2019 in Sindelfingen Anfang Februar und vor kurzem die WTE Multigames in Sofia, Bulgarien ausgerichtet. Nur die Medailliengewinner konnten sich dabei direkt qualifizieren.

Das Team BPT, um Binh Duong und seinen Teampartnern Patrick Lebens und Tilman Gothner (TSV 04 Feucht) aus Bayern, erreichten auf dem Presidentscup in der Kategorie Team Männlich Ü30 den 3. Platz und damit die Direktqualifikation.

Mit 756 Sportlern und Offiziellen von 26 Europäischen Ländern war das wichtigste europäischen Poomsae-Turnier gut besucht.
Neben Binh Duong und seinem Team war mit Großmeister Constantin Zabbal ein weiterer Budokwaner auf der EM. Er wurde als Internationaler Kampfrichter für dieses Turnier berufen.
Aufgrund der direkten Qualifikationen sind neben den klassischen Nationalmannschaften, die bislang pro Kategorie maximal einen Sportler/Paar/Team stellen durften, nun mehrere Sportler einer Nation in einer Kategorie möglich. Davon wurde auch kräftig Gebrauch gemacht und erhöhte deutlich zum Teil die Qualität des Turniers.
Binh, Patrick und Tilman konnten zunächst in Ruhe die Eindrücke der ersten beiden Turniertage genießen. War es für alle drei das erste Mal auf so einem großen Turnier. Natürlich kam die gemeinsame Vorbereitung dabei auch nicht zu kurz.

Am dritten und letzten Wettkampftag der EM hatten sie es mit 6 Teams zu tun. Gecoacht wurden die drei Senkrechtstarter von ihrem bayrischen Landestrainer Michael Bussmann, der bereits am ersten Tag den Vize-Europameistertitel errang. Er schwor das Team ein und verpasst ihnen noch den letzten Schliff, was sich bezahlt machen sollte. Als fünftes Team lieferte das  Team eine starke synchrone 10. Form ab. Auch die 14. Form war geprägt von sauberen Techniken, Synchronität und einer starken Präsenz die den vorläufigen Platz 2 bedeutete. Nur die Nationalmannschaft aus der Türkei, um den mehrfachen Welt- und Europameister Mustafa Yilmaz waren um 0,06 Punkte besser.
Vollkommen von dem Ergebnis überrascht brachen bei den drei die Emotionen aus, denn ein Medaillenplatz war trotz zwei noch ausstehender Teams bereits sicher. Dies war für das noch junge Team bereits eine Sensation. Doch es sollte noch besser kommen. Die starken nachfolgenden Teams aus den Niederlanden und das favorisierte Team aus Spanien konnten keine Bessere Bewertung erzielen.
Am Ende blieb es für Team BPT beim 2. Platz und damit dem Vize-Europameistertitel.

Budokwan gratuliert dem Team für diesen riesen Erfolg!

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.